Wieder Zuhause

By This, Thursday, 6 August, 2009 8:31 am

Den gestrigen Tag verbrachten wir in der Luft. So flogen wir von Tokyo in 12 Stunden nach München, durften dort 2 Stunden warten und flogen dann noch nach Zürich (lächerliche 40 min…)

Extrem viele schöne Erlebnisse im Gepäck sind wir sind glücklich wieder Zuhause zu sein und freuen uns wieder auf ein geregeltes Leben und euch! (Remember: Samstag ab 16 Uhr OPEN HOUSE)

Distanzen: Flugzeug:  44435 km /Auto: 8304 km / Fuss: ? km

Total: 52739 km

An dieser Stelle wollen wir bewusst Gott Danke sagen für die Bewahrung rund um die Welt, die Gesundheit auf der Reise und die wundervollen Erlebnisse in seiner Schöpfung!

Narita

An unserem letzten Tag in Japan mussten wir am Morgen zuerst unser Zimmer räumen, denn wir fuhren am Nachmittag schon Richtung Flughafen (der ist 80 Zugminuten von Tokyo entfernt). Wir erkundeten am Morgen dann noch das Viertel von Tokyo in dem unser Ryokan ist. Wiederum gab es einen grossen Tempel, eine 5-stöckige Pagode und Schreine zu betrachten. Bevor man jedoch zum Tempel gelangt läuft man noch eine Touristen-Shopping-Strasse runter. Eine Boutique nach der Anderen nur unterbrochen von Süssigkeitenläden so weit das Auge reicht… Ziemlich ausgepowert machten wir einen Pause im Starbucks, assen Sushi und machten uns nach erneutem Shopping auf zum Flughafen wo wir die Nacht in einem Hotel verbrachten.

4august09_053 4august09_011 4august09_036 4august09_042 4august09_056 4august09_064

Quiz: Das Gebäude im 5. Bild ist der Hauptsitz einer Firma. Was produziert diese Firma? :-)

Wer die richtige Lösung weiss bekommt von mir ein solches Produkt….

Tokyo

comments Comments Off
By This, Tuesday, 4 August, 2009 1:09 am

Ausgerüstet mit einer Tageskarte der Tokyo-Metro ging es heute auf eigene Faust in die Stadt. Den Anfang machte der Kaiserpalast, den man allerdings nur von Aussen betrachten kann. Das Areal, der Garten und die Plätze vor dem Palast waren schon gross und so liefen wir dann auch eine Weile. Durch den Grossstadtdschungel ging es weiter zum Meiji-Schrein, der wiederum in einem grossen gepflegten Park angesiedelt ist. Der 45.Stock des Rathauses war unser nächstes Ziel. Die Sicht von oben auf die Stadt mit all ihren Hochhäusern war sehr imposant. Eines dieser Hochhäuser, Ripponi Hills, medtronic.com ist eine ganze Stadt für sich mit Wohnungen, Büros, Einkaufzentrum usw. Der nächste Stopp, war die japanische Antwort auf den Media Markt: bunter, grösser, lauter (Markschreier…) ; die totale Reizüberflutung! Nach einer Ruhestunde im Ryokan gingen wir noch Okonomi-yaki essen (japanische Omeletten). Mit Trommeln, Autofahren und sonstigen Games rundeten wir dann den Abend in einer Spielhalle ab.

3-august09_024 3-august09_063 3-august09_078 3-august09_103 3-august09_115 3-august09_122

Kamakura

By Erika, Monday, 3 August, 2009 1:47 am

Gleich an unserem ersten Tag in Tokyo bekamen wir eine „einheimische“ Reiseführerin. Chihoko, eine Freundin von Esthi und Christoph, die drei Stunden von Tokyo entfernt wohnt, kam in die Stadt, um uns nach Kamakura zu führen. So fuhren wir eine Stunde von Tokyo weg in ein Dorf, in dem es sehr viele Tempel hat. Wir bestaunten die Tempel und kamen am Schluss unserer Rundwanderung noch zu einer riesigen Buddhastatue, in die man auch hineingehen kann. Chihoko dabei zu haben war super. In Tokyo selber sind die wichtigsten Infos (zB U-Bahnstationen) auch mit lateinischen Schriftzeichen angeschrieben, auf dem Land fanden wir uns nur vor japanischen Zeichen wieder. Auch war super konnte sie uns die Speisekarte im Restaurant erklären und uns in die Feinheiten der japanischen Esskultur einführen (zB. Laut schlürfen beim Nudelessen muss sein) Nun sind wir nach einem tollen Tag wieder in unserem Ryokan zurück. Dieses spartanisch-japanisch eingerichtete Zimmer lässt uns unseren Tokyoaufenthalt noch authentischer erleben.

2august09_001 2august09_036 2august09_043 2august09_047 2august09_075 2august09_091

@Chihoko: Thanks again for the wonderful day!

Panorama theme by Themocracy